The second art - Free Template by www.temblo.com





Der Herbst

Die Blätter rauschten über ihr.
Das Gras wiegte sich im Herbsthauch.
Der kühle wind drang durch ihren wollpullover der klamm auf ihrer Haut lag.
Sie schlang die Arme um sich. Es gab ihr ein Gefühl von Geborgenheit.
Langsam ging sie zwischen den mächtigen Bäumen entlang.
Ein Windstoß ließ sie zittern und die Bäume rauschten
Rotgoldene Blätter segelten traumhaft anmutent zu Boden
Fast konnte sie den Herbst richen
Mit seinen kalten, wunderschönen Sonnenstrahlen, den schnellen Winden und seinen bunten Farben
Ein Ast knackte unter ihren Füßen, im Gebüsch raschelte eine Maus und hoch oben in den grauen Wolken schrie ein Falke
Sie ging tiefer in den Wald, er wurde dunkler, spürbar älter
Dann betrat sie eine Lichtung um sie herrum standen die Bäume wie ein Wall
Durch die Blätter fiehl Licht, sodas die Tautropfen auf dem satten,grünen Gras glitzerten
der Frieden der diesem ort innewohnte war mit allen sinnen zu greifen

25.3.08 15:19
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Tattoos